Geld verdienen mit Blogs

Allgemein

Geld verdienen mit Blogs. Das Thema Blogs… natürlich immer ein Thema um nebenbei Geld zu verdienen. Wie kannst du mit Blogs Geld verdienen? Wie bringt man die Leute dazu die eigenen Beiträge auch zu lesen? Dies sind wohl die größten Fragen die sich dir nun stellen wirst.

Als aller erstes brauchst du die für dich passende Nische und bestenfalls auch Spaß am schreiben. Welche Nische du dir aussuchst ist erst einmal egal. Du solltest dich dabei nicht nur auf kommerziell relevante Themen konzentrieren sondern auf das was dir liegt. Es ist sehr wichtig etwas zu finden woran du Spaß hast sonst wirst du nicht durchhalten. Du musst um wirklich erfolgreich zu sein regelmäßig neuen Content liefern um deine Leser zu unterhalten, sei dir dessen bewusst.

 

Worüber schreibe ich und wie verdiene ich damit Geld?

Also zunächst solltest du deine Nische gefunden haben. Nehmen wir zum Beispiel an du hast besonders Spaß am kochen und Rezepte auszuprobieren. Das ist natürlich schon ein sehr gutes Thema um regelmäßige Inhalte zu veröffentlichen. Du hast nun also deine Nische gefunden und bist fest entschlossen zu schreiben. Du könntest jetzt direkt mit einer Blogsoftware durchstarten. Die eigene Software hat natürlich sowohl Vor- wie Nachteile.

Vorteile:
– Du hast direkt eine starke eigene Präsenz
– Deine Follower müssen nicht überlegen wohin sie gehen müssen
– Du kannst deine Fans über Newsfeeds und Newsletter an dich binden
– Bessere Monetarisierungsoptionen
– Bessere Gestaltungsmöglichkeiten

Nachteile:
– Schwieriger Einstieg
– Viel Know-How zur Bedienung der Software nötig
– Schwierigere Verbreitung
– Mehr Aufwand

Nun gibt es Natürlich einige Punkte zu bedenken und man kann selbstverständlich auch direkt über ein soziales Netzwerk anfangen und dadurch ziemlich leicht erst einmal entdeckt werden. Wenn man Willensstark genug ist sich in eine Blogsoftware einzuarbeiten ist dies von den Möglichkeiten her die absolut erste Wahl. Du kannst auf vielen sozialen Netzwerken gleichzeitig aktiv sein und die Blog-Website als zentrale Sammelstelle deiner Artikel nutzen.

Wenn du einen einfachen Einstieg möchtest nutze einfach Facebook, Twitter oder ähnliches.

 

Und die Monetarisierung?

Sobald du einige Follower gesammelt hast kannst du mit der Monetarisierung beginnen. Du hast nun Leute hinter dir stehen, die deine Meinung interessiert und kannst somit Produkte anwerben. Zum Beispiel demonstrierst du ein spannendes Gadget beim kochen, wie einen „Tubenausdrücker“ mit dem du problemlos die Tube Tomatenmark leer bekommst. Du machst dir einen Affiliate Partneraccount bei Amazon und setzt den Affiliatelink zu dem Produkt mit in deinem Artikel ein. Wenn die Leute das Produkt welches du beworben hast gut finden und kaufen bekommst du dafür ein Provision.

Wenn du eine eigene Blogsoftware nutzt kannst du nun auch Amazon-Empfehlungen in eine Sidebar platzieren. Auch Google-Ads kannst du denzent in deinem Artikel einbauen.

Dies sind jetzt auch die beiden größten finanziellen Säulen in deinem Blog. Wenn du die Mittel die du hast geschickt einbaust in deine Artikel kannst du hiermit gutes Geld verdienen. Wichtig ist natürlich, dass du deine Affiliatelinks regelmäßig platzierst und promotest.

Sei kreativ mit deinen Beiträgen. Kommen vielleicht auch Videos in Frage? Nutze YouTube um deine Bekanntheit zu vergrößern. Ab 1000 Abonnenten kannst du dort auch mit kurzen Werbeclips vor deinen Videos Geld verdienen.

Nun, ich denke dies gibt erst einmal genug Inspiration. Wenn du jetzt Lust hast deinen eigenen Blog zu starten wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg und falls nicht wünsche ich trotzdem nur das Beste für deinen finanziellen Erfolg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.